Umwelterklärung

Januar 2014,

 

Das Badhotel Domburg hat die umweltverträgliche Betriebsführung als wichtigen Grundsatz in seiner Unternehmensstrategie verankert. Die Minimierung der Umweltbelastung als Folge unserer (Firmen-) Tätigkeit wurde als eines unserer wichtigsten Unternehmensziele definiert. Mitarbeiter und Gäste leisten so einen gemeinsamen Beitrag zum schonenden Umgang mit der Umwelt und zur Minimierung der Umweltrisiken.

 

Die durch und für das eigene Unternehmen entwickelte Unternehmensstrategie ist dabei ausschlaggebend.

 

Die Grundzüge unserer Unternehmensstrategie sind:
* Dienste anzubieten, die den Erwartungen unserer Gäste entsprechen und diese wo möglich übertreffen
* Die damit gepaarte Unternehmensführung so zu gestalten, dass die Umwelt geschützt wird und die Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten (Gäste, Mitarbeitende, Lieferanten, Eigentümer und Umgebung) gewährleistet ist

 

Bei der Umsetzung dieser Unternehmensstrategie beachten wir die folgenden Regeln:
*  Wir anerkennen die primäre Bedeutung der Umwelt für den Fall, dass widersprüchliche Unternehmens- und Wirtschaftsinteressen geltend gemacht werden
* Wir erfüllen alle Umweltgesetze und -vorschriften
* Wir bilden alle neuen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen entsprechend aus und machen sie für die Einhaltung unserer Umweltstrategie verantwortlich
* Wir schaffen für unsere Mitarbeiter die Möglichkeit um Hindernisse, die einer ständigen Verbesserung unserer Ökobilanz im Weg stehen, nachhaltig aus dem Weg zu räumen
* Wir messen und dokumentieren unsere Fortschritte im Umweltbereich mit einem sogenannten Monitoringprogramm ständig 

Als Folge dieser Umweltstrategie hat sich das Badhotel Domburg die Minimalisierung des (Rest)Mülls und die Einschränkung schädlicher Umwelteinwirkungen des Unternehmens durch Emissionen in Luft, Wasser und Boden mithilfe eines effizienten Umweltmanagementsystems zum Ziel gesetzt. 

 

Govert Janzen
Direktor

 

Was macht das Badhotel Domburg konkret?
*  Abfalltrennung von Glas, Papier, Kork, chemischen Abfällen, Folie
* Klimaanlage schaltet automatisch aus, keine Gäste = Anlage aus, System mit Wärmerückgewinnung
* CO2 neutraler Transport unserer Gäste von zuhause nach Domburg umgekehrt (optional)
* Druckerzeugnisse auf umweltfreundlichem chlorfreiem Papier mit doppelseitigem Druck
* Hotelzimmer Wäscheverwaltung mit u.a. der Bitte an Gäste um mehrfache Benutzung der Handtücher
* Hotelzimmerreinigung mit umweltfreundlichen Reinigern und Mikrofasertüchern
* Moderne Heizung, 4x48kW Kaskadensystem mit Trennung von Warmwasser und Heizung
* Küche mit bewusster, selektiver Verwendung biologischer und/oder regionaler Produkte, einheimische Lieferanten
* Stromversorgung vollständig mit Grünem Strom
*  Beleuchtung Hotelsuiten und öffentliche Bereiche ausschließlich mit Sparlampen und LED-Beleuchtung 
*  Wassermanagement bei Gästeduschen (9 ltr/min) und -wasserhähnen (5 ltr/min), Toilettenspülung teilweise mit Wasser aus der Klimaanlage 
* Die Wärme des Hallenbades leistet einen Beitrag an die Wärmerückgewinnung für das Gebäude

Diese Seite weiterempfehlen